Sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

Schaffen Sie rechtzeitig Rechtssicherheit.

Trotz Beitragszahlungen kein Schutz.

Es kommt öfter vor, als Sie denken:
Da ist jemand Geschäftsführer, mitarbeitender Gesellschafter, Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft oder mitarbeitender Familienangehöriger. In dieser Funktion ist er Angestellter im Rahmen eines Dienstverhältnisses. Und deshalb zahlt er pünktlich, Monat für Monat, seine Beiträge zur gesetzlichen Renten- und Arbeitslosenversicherung. Schließlich möchte er im Falle einer Krankheit, nach einem Unfall oder einer Firmeninsolvenz Anspruch auf Erwerbsminderungsrente oder Arbeitslosengeld haben.

Doch dann die böse Überraschung:
Ein abschlägiger Bescheid der Sozialversicherungsträger, da kein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu Grunde lag.

Unsere Empfehlung, Ihre Sicherheit.

Sie sollten so früh wie möglich erfahren, ob Sie sozialversicherungspflichtig sind oder eine alternative Absicherung aufbauen müssen für sich persönlich! Denn in der Regel prüfen die Versicherungsträger erst, wenn Sie einen Antrag auf Leistungen stellen.

Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend die rechtzeitige sozialversicherungsrechtliche Beurteilung!

Bei der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung wird im Wesentlichen geprüft, ob bei Ihnen die Unternehmereigenschaften überwiegen oder der Charakter eines angestellten Arbeitnehmer!

Der Gesetzgeber hat den Versicherungsstatus bisher nicht eindeutig definiert.
Auch deshalb ist die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung für jeden individuellen Fall anders, wichtig und entscheidend.

Sozialversicherungsfrei und bestens versorgt.

Falls bei Ihnen persönlich Sozialversicherungsfreiheit vorliegt, ist es natürlich unumgänglich, Ihre Versorgung bei Berufsunfähigkeit und auch die Alters- und Hinterbliebenenvorsorge zu sichern.

Jetzt können Sie durch die eingesparten Sozialversicherungsbeiträge die Vorteile einer privaten oder betrieblichen Versorgung nutzen und Ihnen eine Versorgung nach eignenem Maß aufbauen!

Dazu wünsche ich eine Beratung